Mittwoch, 7. Mai 2014

Wieder einmal am Fels

Während ich früher fast jedes Wochenende irgend eine Wand hochkraxelte, zumindest während der Sommersaison, haben sich die Tätigkeiten inzwischen verlagert auf kindertauglichere Aktivitäten. Aber allmählich sind unsere Kinder auch soweit, dass sie im Fels vorsteigen und Spass daran haben. So lag es nahe, dass wir am Kletterkurs unserer SAC-Sektion teilnahmen, der im Klettergarten Homberg Flüeli in Küttigen stattfand.
Die Felsen des Homberg Flüeli stehen mitten im Wald und überragen die Bäume nicht. Es ist also auch im Sommer noch relativ kühl, wenn andernorts die Sonne in die Wand brennt. Dieses Problem hatten wir nicht. Am Morgen wurde nochmals die Seilhandhabung repetiert: Sichern, Abseilen und Umfädeln an der Umlenkung. Ich betreute den letztgenannten Posten, liess die Teilnehmer arbeiten. Nur kriegt man so auch nicht wärmer.
Nach dem Mittagslunch fassten wir endlich den Felsen an, der inzwischen auch etwas wärmer und trockener wurde. Sofort wurde das Gelernte umgesetzt, jeder kletterte seinen Fähigkeiten entsprechend, für die weniger Geübten wurde das Seil zum Topropeklettern (Seil durch die Umlenkung) eingerichtet, damit sie unbeschwert ihre ersten Versuche im Fels machen konnten.





Ich selber kletterte auch zwei einfache Routen, beschränkte mich ansonsten aufs Sichern und Fotografieren. Aber immerhin war das schon eine Steigerung von 100 % gegenüber dem letzten Jahr.
Spass muss sein
Da staunt der Junior, wenn der Papa klettert
Auch Versteinerungen und andere Schätze findet man hier 
Der Bärlauch ist jetzt in voller Blüte
Das Buchenlaub leuchtet wunderbar hellgrün

Kommentare: